Hallo Enno, danke für die Hinweise.
Irgendwie ist das ganze seltsam: nach dem Spannen des Riemens auf die geforderte Länge, dem Durchdrehen der Kurbelwelle (4x, also 2x Motorumdrehung) stimmen die Zeiten, so wie ich sie eingestellt habe. Lasse ich aber jetzt den Motor kurz laufen, sieht das Ergebnis wie im Anhang aus (also bei dieser Stellung der KW flutscht der NW-Flansch problemlos rein). Sicher, dass es da keine Toleranzen gibt? Falls du mir da jetzt ein Nein attestierst kann es ja eigentlich nur noch die Gängigkeit der Spannvorrichtung sein. Der Gleitstein ist noch der alte (Zustand noch i.O.) den Dämpfer hatte ich vor 2 Jahren ersetzt.
Gruß!

370371-IMG_2465.jpg (0 Bytes, 119 downloads)
Zuletzt bearbeitet von Martin S; 28.03.2020 06:05.