Vorheriges Thema
Nächstes Thema
Thema drucken
Registriert seit: Dec 2015
Beiträge: 24
stranger
OP Offline
stranger
Registriert seit: Dec 2015
Beiträge: 24
Grüßt euch,

wenn ich die Nockenwellen mit den Fixierflanschen feststelle und die korrekte Spannung des Zahnriemens einstelle sind die Steuerzeiten nach einer kompletten Motorumdrehen nicht so, wie sie eingestellt wurden (siehe Bild). Das ist nur logisch, da nach dem Drehen der Kurbelwelle der Zahnriemen in Drehrichtung noch weiter minimal gespannt wird, die Nockenwellen und Ventilfedern sowie u.U. die Kompression in den Zylindern bilden die Gegenkraft. Die Stellung der Kurbelwelle auf dem Bild stellt die Stellung dar, in welcher sich der Nockenwellenflansch nach dem Durchdrehen des Motors problemlos in die Nuten einsetzen lässt.

Jetzt die eigentliche Frage: Was ist denn nun die "richtige" Stellung der Kurbelwelle zu den Nockenwellen? So wie auf dem Bild zu sehen? Falls nein und der markierte OT-Punkt auf dem Bild müsste exakt an der Markierung stehen würde das ja bedeuten, dass man vor dem Festziehen der Nockenwellenräder die Kurbelwelle minimal zurückdrehen müsste, um die Steuerzeiten korrekt einzustellen.

Ich freu mich auf eure Antworten

370323-ad56p-i58dr.jpg (0 Bytes, 161 downloads)
Registriert seit: Dec 2001
Beiträge: 1,512
Likes: 11
veteran
Offline
veteran
Registriert seit: Dec 2001
Beiträge: 1,512
Likes: 11
Hallo
Zeiger und Markierung müssen exakt übereinstimmen! Zur Kontolle die Kurbelwelle mehrmals (vier mal ist meine Vorgehensweise) um 360 Grad in Laufrichtung per Hand drehen!
Sollte eine fehlerhafte Einstellung/Montage ausgeschlossen sein, dann versuche doch mal die Einstellung der Steuerzeit bei einer Kurbelwellenstellung von ca.1 Grad (geschätzt anhand deines Fotos) vor OT. Die Drehpunkte vom Dämpfer, Spannhebel und Gleitstein sind gut beweglich?
Gruß

Registriert seit: Dec 2015
Beiträge: 24
stranger
OP Offline
stranger
Registriert seit: Dec 2015
Beiträge: 24
Hallo Enno, danke für die Hinweise.
Irgendwie ist das ganze seltsam: nach dem Spannen des Riemens auf die geforderte Länge, dem Durchdrehen der Kurbelwelle (4x, also 2x Motorumdrehung) stimmen die Zeiten, so wie ich sie eingestellt habe. Lasse ich aber jetzt den Motor kurz laufen, sieht das Ergebnis wie im Anhang aus (also bei dieser Stellung der KW flutscht der NW-Flansch problemlos rein). Sicher, dass es da keine Toleranzen gibt? Falls du mir da jetzt ein Nein attestierst kann es ja eigentlich nur noch die Gängigkeit der Spannvorrichtung sein. Der Gleitstein ist noch der alte (Zustand noch i.O.) den Dämpfer hatte ich vor 2 Jahren ersetzt.
Gruß!

370371-IMG_2465.jpg (0 Bytes, 119 downloads)
Zuletzt bearbeitet von Martin S; 28.03.2020 06:05.
Registriert seit: Dec 2001
Beiträge: 1,512
Likes: 11
veteran
Offline
veteran
Registriert seit: Dec 2001
Beiträge: 1,512
Likes: 11
Hallo
Stell doch mal fest,ob jetzt bei mehrmaligen Kurbelwellenumdrehungen per Hand und dann auf OT die beiden Flansche flutschen und die Dämpferlänge passt.Über eine Toleranz ist mir nichts bekannt.
Gruß

Registriert seit: Sep 2013
Beiträge: 38
newbie
Offline
newbie
Registriert seit: Sep 2013
Beiträge: 38
Hallo Martin,

hast Du vor dem Einstellen des Zanhriemens die Nockenwellenräder von den Nockenwellen gelöst? Die müssen sich beim Einstellen drehen lassen. Nur die Nockenwellen sind über die Lehren fixiert.

Viele Grüße.
Frank

Registriert seit: Dec 2015
Beiträge: 24
stranger
OP Offline
stranger
Registriert seit: Dec 2015
Beiträge: 24
Hallo,
also nach weiteren 2 Motorumdrehungen mit der Hand ist es leider genau wie ich es beschrieben hatte. Ich sollte mir vielleicht mal Markierungen am NW-Rad machen, nicht dass das irgendwie noch nachrutscht.

@Roland: Ja klar, habe beim Riemenwechsel beide gelöst.


Moderiert von  Manfred H., Manfred M., Thorsten D 

Link in Zwischenablage kopiert
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5
(Release build 20201025)
Responsive Width:

PHP: 7.4.28 Page Time: 0.044s Queries: 28 (0.036s) Memory: 2.6919 MB (Peak: 3.1919 MB) Data Comp: Off Server Time: 2022-12-01 11:15:22 UTC
Valid HTML 5 and Valid CSS