Vorheriges Thema
Nächstes Thema
Thema drucken
Thema bewerten
Registriert seit: Apr 2009
Beiträge: 198
Likes: 1
member
OP Offline
member
Registriert seit: Apr 2009
Beiträge: 198
Likes: 1
Hallo zusammen,

hab gestern den Kampf gegen eine Zentralschraube bei meinem Octavia gewonnen. Hat mich unterm Strich 2x 1/2 Zoll Ratschen und einen Knebel gekostet. Die Zentralschraube (17er Inbus) ließ sich nicht ein Stück bewegen, obwohl ich sie mehrmals mit Rostlöser geflutet hatte. Auch der Versuch die Schraube mit einem Brenner heiß zu machen brachte nix. Und da hatte ich einen über 2m langen Hebel.

VG, Christian

367788-DSC_5198-2393x1346.JPG (0 Bytes, 175 downloads)
Registriert seit: Apr 2009
Beiträge: 198
Likes: 1
member
OP Offline
member
Registriert seit: Apr 2009
Beiträge: 198
Likes: 1
Am Ende half nur die Flex. Wollte den Rand vom Radlager und dann den Schraubenkopf von der Zentralschraube abflexen. Nach der hälfte hatte sie sich aber dann geschlagen gegeben und ließ sich von Hand rausdrehen.

367789-DSC_5192-2393x1346.JPG (0 Bytes, 177 downloads)
Registriert seit: Apr 2009
Beiträge: 198
Likes: 1
member
OP Offline
member
Registriert seit: Apr 2009
Beiträge: 198
Likes: 1
Bild 3

367790-DSC_5194-2393x1346.JPG (0 Bytes, 202 downloads)
Registriert seit: Jul 2003
Beiträge: 2,910
Likes: 2
Carpal \'Tunnel
Offline
Carpal \'Tunnel
Registriert seit: Jul 2003
Beiträge: 2,910
Likes: 2
Heftig.Aber vom Erfolg gekrönt


Gruss Lukas


IT'S NOT A TRICK, IT'S quattro
Registriert seit: Dec 2001
Beiträge: 1,548
Likes: 18
veteran
Offline
veteran
Registriert seit: Dec 2001
Beiträge: 1,548
Likes: 18
Hallo
Weshalb mußte die Zentralschraube entfernt werden?

Registriert seit: Apr 2009
Beiträge: 198
Likes: 1
member
OP Offline
member
Registriert seit: Apr 2009
Beiträge: 198
Likes: 1
Das Radlager war im Arsch.

VG, Christian

Registriert seit: May 2003
Beiträge: 1,405
veteran
Offline
veteran
Registriert seit: May 2003
Beiträge: 1,405
Bisher gab es noch keine Schraube, welcher meiner 1" Ratsche mit 1,5m Hebel widerstehen konnte.

Wie hast du die Welle gesperrt?
Gruß


Es gibt Tage da furzt man auf Kies!!!
Registriert seit: Apr 2009
Beiträge: 198
Likes: 1
member
OP Offline
member
Registriert seit: Apr 2009
Beiträge: 198
Likes: 1
Zwischenzeitlich hatte ich auch schon im Internet nach etwas stabileren gesucht. 1" Gelenkschlüssel konnte ich finden und das sogar halbwegs Preiswert, nur eine 1" Nuss mit 17er Inbus konnte ich nicht finden. In 3/4 Zoll hatte ich was passendes gefunden, hatte aber Zweifel ob das reicht.

Da das Radlager eh im Arsch war Stand das Auto am Boden. Ich weis das man damit das Lager beschädigt.

VG, Christian

Registriert seit: Feb 2010
Beiträge: 5,327
Carpal \'Tunnel
Offline
Carpal \'Tunnel
Registriert seit: Feb 2010
Beiträge: 5,327
Bremse treten und ne Schraube in der Nabe reicht auch.

Radlager die kaputt sind gehen nicht weiter kaputt, wobei das rum rollen ohne axiale Blockierung (Welle gezogen, keine Schraube drin) eher das Problem ist.

Registriert seit: May 2003
Beiträge: 1,405
veteran
Offline
veteran
Registriert seit: May 2003
Beiträge: 1,405
Zwei Schrauben in die Radnabe und die Bremsscheibe mit nem guten Schraubenzieher o. ä. gegen den Sattel sperren. Voraussetzung sind innenbelüftete Scheiben.
Braucht man keinen zweiten Mann und hat bisher immer geklappt.


Es gibt Tage da furzt man auf Kies!!!
Registriert seit: May 2003
Beiträge: 1,052
Offline
Registriert seit: May 2003
Beiträge: 1,052
Dann hattest Du Glück gehabt.
Diese Radnabenschraube kenne ich auch. Die knackt entweder gleich auf oder es dauert halt - was ein Ärger. Dann ist aber der Antriebskopf noch nicht raus. Im Werk hatten die das sehr gut gemeint.


Moderiert von  Manfred H., Manfred M., Thorsten D 

Link in Zwischenablage kopiert
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5
(Release build 20201025)
Responsive Width:

PHP: 7.4.28 Page Time: 0.045s Queries: 40 (0.040s) Memory: 0.6314 MB (Peak: 0.7357 MB) Data Comp: Off Server Time: 2024-06-16 12:42:13 UTC
Valid HTML 5 and Valid CSS