Vorheriges Thema
Nächstes Thema
Thema drucken
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 386
enthusiast
OP Offline
enthusiast
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 386
Hallo zusammen,
Ich hab seit ein paar Tagen ein leichtes wackeln des Fahrersitzes beim Bremsen und Beschleunigen bemerkt. Wenn ich von Hand am Sitz hin- und her drücke, merke ich es kaum. Mit dem "Popometer" merkt man je nachdem immer einen kleinen Ruck. Sind da irgendwelche Buchsen verschlissen oder muss evtl. nur eine Schraube nachgezogen werden? Über ein paar Hinweise wäre ich froh.

Gruß Sebastian


Männer gehen nicht shoppen, Männer rüsten auf !
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 2,556
Likes: 1
Carpal \'Tunnel
Offline
Carpal \'Tunnel
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 2,556
Likes: 1
Hallo Sebastian!

Das hatte ich auch bei meinem vorherigen V8. Zu 99 % sind die Gleitstücke verschlissen, welche in die Sitzschienen hineingleiten. Das ist ein bekanntes Problem von VW-Modellen (Golf 2, Passat B3, usw.). Beim V8 ist die Konstruktion eigentlich identisch.

Es gibt Gleitstücke für die linke und rechte Sitzschiene, sind also nicht alle gleich. 2x links und 2x rechts benötigst du.

Das ist die günstigste Variante, wahrscheinlich ist das Wackeln dann weg.

Gruß

Daniel

Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 386
enthusiast
OP Offline
enthusiast
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 386
Danke Daniel,

ich kenne das noch aus meinen automobilen Anfangszeiten. Damals war's ein Polo 86c 2F. Der hatte mittig vorne unter dem Sitz eine Schraubbefestigung. Wenn man diese löste, konnte man den Sitz nach hinten kippen und rausnehmen. Aber wenn diese Schraube damals etwas Spiel hatte, war da auch ein wackeln im Sitz. Ich dachte, beim V8 ist es vielleicht ähnlich.
Dann werde ich mal nach den Gleitstücken suchen.

Gruß Sebastian


Männer gehen nicht shoppen, Männer rüsten auf !
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 2,556
Likes: 1
Carpal \'Tunnel
Offline
Carpal \'Tunnel
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 2,556
Likes: 1
Hallo Sebastian!

Natürlich solltest du dir auch diese vordere Schraube ansehen, da ist aber selten etwas kaputt.

Den V8 Sitz muss man genauso ausbauen wie einen VW Sitz. Die Schraube lösen, dann Sitz aus der Schiene schieben und herausnehmen. Die Gleitstücke sollte es bei jedem Volkswagen bzw. Audi Servicebetrieb geben.

Gruß Daniel

Registriert seit: Apr 2002
Beiträge: 7,695
Likes: 4
Carpal \'Tunnel
Offline
Carpal \'Tunnel
Registriert seit: Apr 2002
Beiträge: 7,695
Likes: 4
Hallo.
Hat Dein 93er V8 noch "mechanische Sitzeinstellung"? Dann werden es die Gleitstücke sein.

Bei den Elektrischen gibt es diese nicht mehr, oder?

Gruß.


V8 fahren ist wie älter werden - gelegentliche Inkontinenz
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 2,556
Likes: 1
Carpal \'Tunnel
Offline
Carpal \'Tunnel
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 2,556
Likes: 1
Das wollte ich noch fragen, ob es manuelle oder elektrische Sitze sind....

Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 386
enthusiast
OP Offline
enthusiast
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 386
Elektrisch, aber keine Sportsitze.


Männer gehen nicht shoppen, Männer rüsten auf !
Registriert seit: Apr 2002
Beiträge: 7,695
Likes: 4
Carpal \'Tunnel
Offline
Carpal \'Tunnel
Registriert seit: Apr 2002
Beiträge: 7,695
Likes: 4
Hallo.
Fehler meinerseits - natürlich sind auch bei den elektrischen Sitzen die Führungen mit sogenannten Gleitstücken versehen... ( = Verschleißteil und Spiel vorhanden... = Wackelsitz ).

Gruß Manfred M.


V8 fahren ist wie älter werden - gelegentliche Inkontinenz
Registriert seit: Aug 2002
Beiträge: 13,285
Carpal \'Tunnel
Offline
Carpal \'Tunnel
Registriert seit: Aug 2002
Beiträge: 13,285
Wenn man eine elektrische Verstellung hat, baut man die auch so aus?

Registriert seit: Apr 2002
Beiträge: 7,695
Likes: 4
Carpal \'Tunnel
Offline
Carpal \'Tunnel
Registriert seit: Apr 2002
Beiträge: 7,695
Likes: 4
Hallo Bastian.

Ist schon ca. 15 Jahre her, als ich wegen einem durchgescheuerten Sitzsteuergerätkabel dort unterseitig ´mal ran durfte.

Ich weiß es nicht mehr genau, vorne konnte ich irgendwie den Fahrersitz anheben und hinten fuhr ich den Sitz aus diesen Gleitstückschienen heraus, damit der Sitz nach hinten gekippt werden konnte - sorry.

Gruß Manfred M.


V8 fahren ist wie älter werden - gelegentliche Inkontinenz
Registriert seit: Jan 2020
Beiträge: 22
Likes: 1
stranger
Offline
stranger
Registriert seit: Jan 2020
Beiträge: 22
Likes: 1
Hallo Bastian,
der elektrische Sitz wird ganz nach hinten gefahren. An den Füßen links und und rechts vorne die Verkleidung abschieben durch Drücken nach unten und gleichzeiges Ziehen nach vorne. Dann mit dem Innensechskant 4 Befestigungsscharauben der Füße rechts und links lösen. Nun kann der Sitz vorne etwas angehoben werden und nach hinten aus der Führung geschoben werden .
Gruß
Frank

Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 2,556
Likes: 1
Carpal \'Tunnel
Offline
Carpal \'Tunnel
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 2,556
Likes: 1
Ich hatte noch nie einen mit elektrischen Sitzen.

Aber danke an Frank für die ausführliche Erklärung. Es ist etwas komplizierter als beim manuellen Sitz, aber doch sehr ähnlich.

Registriert seit: May 2006
Beiträge: 21,680
Likes: 1
Carpal \'Tunnel
Offline
Carpal \'Tunnel
Registriert seit: May 2006
Beiträge: 21,680
Likes: 1
der ganze Sitz?
Bei meinem manuellen Fahrersitz wackelt die Rückenlehne, etwas lästig aber noch nicht schlimm genug, als dass ich Bock drauf hätte den Sitz zu zerlegen

Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 386
enthusiast
OP Offline
enthusiast
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 386
Besten Dank!
Das werde ich, wenn es draussen wieder erträglicher ist, ausprobieren.


Männer gehen nicht shoppen, Männer rüsten auf !

Moderiert von  Manfred H., Manfred M., Thorsten D 

Link in Zwischenablage kopiert
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5
(Release build 20201025)
Responsive Width:

PHP: 7.4.28 Page Time: 0.050s Queries: 42 (0.045s) Memory: 0.6624 MB (Peak: 0.7646 MB) Data Comp: Off Server Time: 2023-02-08 01:14:54 UTC
Valid HTML 5 and Valid CSS