Vorheriges Thema
Nächstes Thema
Thema drucken
Thema bewerten
Registriert seit: Dec 2015
Beiträge: 24
stranger
OP Offline
stranger
Registriert seit: Dec 2015
Beiträge: 24
Hallo werte AudiV8.com-Community,

Eins vorweg: Eine verdammt tolle Webseite habt ihr hier! Da gibt es sicherlich Liebhaber anderer Fahrzeuge, die sich sowas auch für ihr Schätzchen wünschen würden.

Ich habe eine Frage bezüglich Undichtigkeiten in der Zentralhydraulik. Das Öl hat sich gut über die Unterseite des Fahrzeuges verteilt, ich vermute das Leck unterhalb des Ausgleichsbehälters, da die Schläuche bereits dort feucht sind. Was wird mich dort mit großer Wahrscheinlichkeit erwarten? Ein Riss im Ausgleichsbehälter? Lockere Schlauchschellen?

Da das Problem laut Forensuche schon häufiger Aufgetreten zu sein scheint (ich aber leider keine genaue Beschreibung des Problems bzw. dessen Lösung gefunden habe) dachte ich, es wäre vielleicht schlau vorher hier nachzufragen, bevor ich da alles auseinanderfrickele.

Vielen Dank im Voraus!

Edit: Das Hydrauliköl ist rötlich, sollte es nicht eigentlich grün sein?

Zuletzt bearbeitet von Martin S; 21.12.2015 05:09.
Registriert seit: Apr 2002
Beiträge: 7,707
Likes: 5
Carpal \'Tunnel
Offline
Carpal \'Tunnel
Registriert seit: Apr 2002
Beiträge: 7,707
Likes: 5
Hallo.
Willkommen im V8-Forum.
Ich würde erst einmal mit Hochdruckreiniger mit ausreichend Abstand die Flüssigkeitsreste wegspülen.
ATF ist rot, Hydrauliköl günlich - soweit richtig Deine Annahme.

Den Hydraulikbehälter kannst Du nach obern herausziehen und evtl. die Schelle nachziehen oder nachdrücken.

Gerne sind die beiden Leitungen von der Pumpe am Gewebeschlauch undicht im Alter, oder die Verschlussschrauben an der Pumpe nässeln gelegendlich.
Hier am besten mit gutem Licht und Spiegel alle Ecken der Leitungen absuchen, nachdem gereinigt und wieder etwas gefahren wurde.

Riss im Ausgleichsbehälter habe ich noch nicht gehört / gelesen.

Gruß Manfred M.


V8 fahren ist wie älter werden - gelegentliche Inkontinenz
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 387
enthusiast
Offline
enthusiast
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 387
Hallo!

Um das Hydrauliköl aus dem Behälter abzulassen, löst Du am Besten unten an dem Druckspeicher (Bombe) den Schlauch der zum Behälter führt.

Der Behälter ist unten an beiden Seiten mit breiten Kunststoffnasen in der Halterung fixiert. Diese beiden drückst Du leicht nach innen, dann kannst Du den Behälter nach oben ziehen.

Die Schläuche daran sind gerade so lang um den Behälter hinaus zu bekommen. Viel kürzen kannst Du die nicht um an einer neuen Stelle die Schlauchschellen zu fixieren.

Ist kein Hexenwerk. Viel Spass.

Gruß Sebastian


Männer gehen nicht shoppen, Männer rüsten auf !
Registriert seit: Dec 2015
Beiträge: 24
stranger
OP Offline
stranger
Registriert seit: Dec 2015
Beiträge: 24
Dann hat wohl der Vorbesitzer tatsächlich ATF-Öl in die Hydraulik gekippt.

Vielen Dank für die schnellen Antworten! Ich werde mich nach dem Fest mal der Sachen annehmen.

Registriert seit: Oct 2009
Beiträge: 1,649
Pooh-Bah
Offline
Pooh-Bah
Registriert seit: Oct 2009
Beiträge: 1,649
Moin, vielleicht wäre eine Ortsangabe bei so einem Problem sinnvoll damit evtl jemand sich das ganze vorort ansehen kann.
Mit deinen angaben wird das hier eher ein Ratespiel wo nicht soviel zur schnellen lösung rauskommen wird.


Ich lese keine Anleitungen… Ich drücke Knöpfe bis es klappt.

Moderiert von  Manfred H., Manfred M., Thorsten D 

Link in Zwischenablage kopiert
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5
(Release build 20201025)
Responsive Width:

PHP: 7.4.28 Page Time: 0.042s Queries: 25 (0.036s) Memory: 2.6907 MB (Peak: 3.1941 MB) Data Comp: Off Server Time: 2023-12-02 09:47:56 UTC
Valid HTML 5 and Valid CSS